Lehre? Aber bitte in cool!

Bildung ist ein Geschenk, das man gerne weitergibt und gleichermaßen zurückbekommt.

Martin Goppel ist seit über einem Jahr als Freelancer bei uns tätig. Seine Aufgaben decken dabei einen bunten Blumenstrauß an unterschiedlichsten Tätigkeiten ab. So hält er als Tutor Vorlesungen für Studierende im Fern- und Kombistudium für die Studiengänge Suchmaschinen-Optimierung (SEO), Recht und Digital Skills. Außerdem ist er Videodozent im Fach Social Commerce und auch als Skript-Autor ist er tätig. Und als ob das noch nicht genug wäre: Neben der IU arbeitet Martin als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag, was er wiederum gewinnbringend in seinen Vorlesungen in Recht einbringt. In all diesen Tätigkeiten vermittelt er wertvolle Bildung an wissbegierige Studierende – ein Geschenk, das er gerne weitergibt und gleichermaßen zurückbekommt, denn auch er lernt stetig von den Studierenden.

 

Doch was macht das Lehren an der IU, Deutschlands größter Hochschule, so einzigartig, was beinhalten die Tätigkeiten und wie kannst auch Du ein Teil unserer akademischen Welt werden? Wir haben Martin für Dich gefragt.

Lieber Martin, was macht Deine Tätigkeit als Freelancer an der IU so besonders?

Ich schätze vor allem den Austausch mit vielen tollen Menschen. Aber auch einfach das gesamte Paket aus Präsenz- und Digitalstudium und – lehre. Es ist wichtig, auf jede:n individuell einzugehen, da alle unterschiedliche Talente haben, welche ich entfalten möchte. Ich gebe den Studierenden die Möglichkeit, Flügel zu bekommen und die individuellen Talente auszuleben. Dabei lernen alle voneinander, auch ich von den Studierenden.

Wie ist es an der IU zu studieren?

Cool, modern und innovativ! Man bekommt das Lernen „as a service“ geboten: Lehrvideos, Skripte, Learningsprints und ein wissenschaftliches Fundament aus dem Zugang zur Bib, wissenschaftlichen Büchern, Zugang zum Tutor/zur Tutorin. Und wir kommen ja direkt aus der Praxis und wissen genau, wie es in der Realität aussieht. Die Studierenden können in den direkten Austausch treten und fragen, ob die Lerninhalte relevant sind für die Wirtschaft und den Beruf. Diesen praktischen Ansatz, die Theorie direkt in die Praxis umzumünzen, finde ich großartig.

Wie wirst Du dabei in der Lehre unterstützt?

Zur Vorbereitung für mich bietet die IU wahnsinnig viel Hilfe; Folien werden gestellt, die Skripte werden zugesendet und man hat genügend Zeit zur Vorbereitung. Natürlich suche ich mir immer wieder aktuelle Beispiele raus oder bringe den einen oder anderen Fall aus meinem Beruf mit, das hat mir als Student auch immer gefallen und so macht die Interaktion den Studierenden und mir sehr viel Freude!

Danke für den kurzen Überblick, Martin. Wie können auch andere Lehrbeauftragte an der IU werden?

Das ist relativ einfach und wie bei jedem anderen Job auch. Ich hatte damals Interesse, weil ich einfach Freude habe, mit Lernenden zu arbeiten und mich selbst gerne immer challengen möchte, daher habe ich mich ganz klassisch online über die Karriereseite der IU beworben.

Du hast es gelesen: Einfach über das Karriereportal bewerben, es warten viele spannende Stellen in unterschiedlichen Fachgebieten. Für viele Tätigkeiten brauchst Du als Voraussetzung nur ein abgeschlossenes Studium, erste Berufserfahrungen, einen Internetzugang und schon kann es losgehen!

Martin_Frame_Lehre

Tutor:in? Dozent:in? Profesor:in? Autor:in? Wo liegen hier eigentlich die Unterschiede und welches Profil passt am besten zu Dir? Unsere Seite für die akademischen Bereiche bietet Orientierung.