Berufliche Neuorientierung

So gelingt's

Darum geht’s:

  • Der richtige Zeitpunkt für die Neuorientierung
  • Jobwechsel mit 40 +
  • Branchen, die Quereinsteigende suchen
  • Tipps, wie Du den Job ermittelst, den Du wirklich machen möchtest

Hast Du je das Gefühl gehabt, dass das beruflich noch nicht alles gewesen sein kann? Fehlen Dir oft frische Herausforderungen oder fühlst Du Dich überlastet und sehnst Dich nach einem besseren Gleichgewicht zwischen Beruf und Privatleben? Das ist absolut verständlich. Viele Menschen stoßen in ihrem Job an Grenzen und möchten ihre Fähigkeiten in einem neuen Umfeld einsetzen.

 

Eine berufliche Neuorientierung, egal in welchem Alter, ist ein kritischer Wendepunkt, der Deine weitere Laufbahn entscheidend prägen kann. Die Entscheidung für eine berufliche Veränderung fällt selten leicht, besonders wenn es sich um einen radikalen Neustart handelt. Doch keine Sorge, es ist nie zu spät für eine Veränderung. Hier erfährst Du, wie Dir dieser Schritt erfolgreich gelingen kann.

Du willst endlich wieder glücklich auf der Arbeit sein? Oft hilft nur: Neu orientieren!
Du willst endlich wieder glücklich auf der Arbeit sein? Oft hilft nur: Neu orientieren!

Wann wird es Zeit, sich beruflich umzuorientieren?

 

Eine berufliche Neuorientierung sollte wohlüberlegt sein. Reflektiere zunächst, ob Deine Unzufriedenheit nur auf das Arbeitsumfeld zurückzuführen ist oder ein tiefergehendes, anhaltendes Gefühl darstellt, das auch Gespräche mit Vorgesetzten nicht lösen können. Es gibt klare Warnsignale für die Notwendigkeit einer beruflichen Neuausrichtung. Wenn Du eines oder mehrere dieser Anzeichen über einen längeren Zeitraum wahrnimmst, wird es Zeit für einen Neustart.

 

  • Chronische Unzufriedenheit: Fühlst Du Dich in Deiner Arbeit permanent unglücklich oder unbefriedigt? Das anhaltende Gefühl, dass die derzeitige Tätigkeit nicht erfüllend ist, kann ein starkes Indiz für die Notwendigkeit einer Veränderung sein.
  • Mangelnde Leidenschaft: Hast Du das Interesse oder die Leidenschaft für Deine Arbeit verloren? Wenn der Beruf, der einst Begeisterung auslöste, nun keine Freude mehr macht, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass es Zeit für etwas Neues ist.
  • Ausgeprägter Stress und Erschöpfung: Führt Deine Arbeit zu ständigem Stress oder Burnout-Symptomen? Ein beruflich bedingtes ständiges Gefühl der Erschöpfung sollte nicht ignoriert werden.
  • Fehlende Wachstumsmöglichkeiten: Gibt es in Deiner aktuellen Position keine Aussichten auf Weiterentwicklung oder Aufstieg? Das Fehlen von Wachstumsmöglichkeiten kann die berufliche und persönliche Entwicklung stark limitieren.
  • Veränderungen in der Branche: Haben technologische Entwicklungen oder Marktveränderungen Deinen Berufszweig so verändert, dass Deine Fähigkeiten weniger gefragt sind? Anpassung oder ein Wechsel können erforderlich sein, um beruflich relevant zu bleiben.
  • Veränderungen in persönlichen Umständen: Änderungen in Deinem Privatleben, wie ein Umzug, familiäre Verpflichtungen oder eine Neuorientierung Deiner persönlichen Ziele, können ebenfalls eine berufliche Neuausrichtung erforderlich machen.

Beruflich neu orientieren mit 40?

 

In unserer heutigen, schnell fortschreitenden Zeit, geprägt durch Veränderungen in Technologie und Künstlicher Intelligenz, könnte man sich fragen, wie es möglich ist, mit den rasanten Entwicklungen Schritt zu halten, besonders nachdem man das 40. Lebensjahr überschritten hat. Doch besonders jetzt bietet der Arbeitsmarkt viele Chancen gerade für diejenigen, die über reichlich Lebens- und Berufserfahrung verfügen und vielleicht sogar einen kompletten Neuanfang mit 45 in Erwägung ziehen. Viele Branchen suchen sowohl erfahrene Fachkräfte als auch Berufe für Quereinsteiger:innen mit 40 und bieten diverse berufliche Perspektiven.

Zu den Branchen, die Quereinsteigenden besonders offenstehen, gehören der IT-Bereich, das Gesundheitswesen sowie der Erziehungs- und Weiterbildungssektor. In diesen Feldern sind berufliche Möglichkeiten wie Softwareentwicklung, Systemanalyse, Vertrieb, medizinische Verwaltung, Pflege und pädagogische Rollen zugänglich, oft unterstützt durch Weiterbildungsangebote wie Bootcamps oder Online-Kurse.

Lehrtätigkeit als berufliche Option

 

Eine besonders attraktive Möglichkeit der beruflichen Neuorientierung bildet die Lehrtätigkeit. Hier kannst Du Deinen bisherigen beruflichen Schwerpunkt nutzen, um anderen Dein Wissen und Deine Erfahrungen weiterzugeben. Viele akademische und berufliche Bildungseinrichtungen suchen nach Fachkräften mit praktischer Erfahrung in ihrem jeweiligen Feld, so auch die IU Internationale Hochschule (IU). Dies bietet nicht nur die Chance, selbstständig oder festangestellt, in Teil- oder Vollzeit zu arbeiten, sondern auch die Gelegenheit, einen bedeutsamen Beitrag zur Entwicklung anderer zu leisten. Alle Lehrmöglichkeiten findest Du hier.

Lehre als Option für die berufliche Neuorientierung
Lehre als Option für die berufliche Neuorientierung

Wie finde ich heraus, welchen Job ich wirklich ausüben möchte?

 

Um herauszufinden, welcher Beruf wirklich zu Dir passt, kann ein professionelles Coaching zur beruflichen Neuorientierung sehr hilfreich sein. Ein Coach unterstützt Dich dabei, Deine Stärken, Interessen und beruflichen Vorstellungen zu erkennen und gibt Dir Werkzeuge an die Hand, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Wenn Ihr gemeinsam ergründet habt, welcher Job zu Deinen Vorstellungen und Kompetenzen passt, kann eine Weiterbildung hilfreich sein – oftmals werden diese staatlich unterstützt. Einen Überblick über eine Fülle von Möglichkeiten findest Du zum Beispiel bei der IU Akademie.

Berufliche Neuorientierung nach Burnout

 

Ein Burnout kann ein deutliches Signal dafür sein, dass es Zeit für eine berufliche Neuorientierung ist. Es zeigt oft, dass die momentane berufliche Situation nicht mehr zu Deinen mentalen oder physischen Kapazitäten passt. Ein Neuanfang nach einem Burnout erfordert eine sorgfältige Planung und viel Selbstreflexion, um nicht wieder in dieselben Stressmuster zu fallen.

 

Hierzu ein paar Tipps:

 

  1. Nimm Dir Zeit für Erholung: Bevor Du Entscheidungen über Deine berufliche Zukunft triffst, ist es wichtig, Deine Gesundheit zu priorisieren und vollständig zu regenerieren.
  2. Analyse Deiner Interessen und Fähigkeiten: Nutze die Zeit zur Selbstreflexion, um herauszufinden, was Dir wirklich wichtig ist und welche Tätigkeiten Dir Freude bereiten. Manchmal erfordert dies auch das Erkunden neuer Bereiche durch Kurse oder Hobbyprojekte.
  3. Setze auf flexible Arbeitsbedingungen: Suche nach Berufen oder Unternehmen, die flexible Arbeitszeiten und genügend Freiraum für eine ausgewogene Work-Life-Balance bieten.
  4. Betreuung durch Expert:innen: Ein:e Therapeut:in oder Karrierecoach kann Dir nicht nur bei der Verarbeitung des Burnouts helfen, sondern auch dabei, Deine berufliche Neuorientierung strategisch und gesund zu planen.

 

Der Schlüssel zur erfolgreichen Neuorientierung liegt darin, offen für Veränderungen zu sein und die zahlreichen Ressourcen zu nutzen, die für zur Verfügung stehen. Besonders mit 40+ hast Du die Weitsicht, die Führungsfähigkeiten und die Reife, die viele Arbeitgeber in verschiedenen Branchen sehr schätzen. Nutze diese Vorteile, um Deinen neuen beruflichen Weg sorgfältig und bewusst zu gestalten.

Aktuelle Jobangebote der IU: