Abi – und jetzt?

Mein Weg übers duale Studium zur IU

Die Frage, was nach dem Abi nun folgt, habe auch ich mir stellen müssen. Der Abschluss ist in der Tasche, man ertrinkt förmlich in Möglichkeiten und so viele Themen klingen interessant.

Was mich schlussendlich zur IU Internationale Hochschule gebracht hat und wie der Bewerbungsprozess ablief? Ich berichte gerne.

 

IMG_1843

Bei meiner Recherche nach dem geeigneten Themengebiet und der richtigen Bildungsform stieß ich auf den Studiengang Personalmanagement und im weiteren Verlauf auf das Duale Studium an der IU Internationale Hochschule. Sofort hat mich die Vorstellung, neben dem Studieren auch schon Praxiserfahrung sammeln zu können, gepackt. Ich forderte mir das Infomaterial an und merkte schnell – it’s a MATCH!

Ich bewarb mich also als Studentin an der IU. Nach der Einreichung meines Lebenslaufs und Zeugnissen, wurde ich kontaktiert und zu einer virtuellen Infosession eingeladen, in der sämtliche Informationen zu dem Studium an der IU Internationale Hochschule und dem weiteren Verfahren genannt wurden. Im Anschluss kam die Einladung zu einem individuellen Bewerbungsgespräch, welches aus einem Kennenlernen, der Motivation zum Studium, englischen Sprachkenntnissen, logischem Denkvermögen – Mathematik und Allgemeinwissen bestand. Bereits während des Gesprächs bekam ich die Zusage an der IU studieren zu können und meine Suche nach einem Praxispartner begann. Zum einen besteht die Möglichkeit durch eine eigene Bewerbung ein Unternehmen zu finden, zum anderen steht einem ein:e Studienberater:in zur Verfügung, welche:r sich um die Studierenden von ein oder zwei Studiengängen kümmert. Einige Wochen und Bewerbungen später, rief mich meine Studienberaterin an und verkündete mir, dass die IU selbst eine Stelle im Personalmarketing für einen dual Studierenden frei hat und fragte mich, ob sie meine Bewerbung dorthin weiterleiten soll – JA, UNBEDINGT!

Kurze Zeit später wurde ich von der IU kontaktiert und zu einem Online Assessment im Umfang von 45 Minuten, das aus verschiedenen Einzelmodulen besteht, eingeladen. Da die IU mein absoluter Favorit als Praxispartner war, informierte ich mich über mögliche Aufgaben im Internet und bereitete mich mit kleinen Übungstests (auf das richtige Online Assessment) vor. Mit nun einer kleinen Vorahnung, wie der Test ablaufen könnte, startete ich das Assessment und bearbeitete die Aufgaben. Jetzt hieß es nur noch abwarten.

Auf das eAssessment folgte ein Bewerbungsgespräch, in dem ich am Ende bereits zwei Fachbereiche genannt bekommen habe, zwischen denen ich mich entscheiden konnte. Mit der Entscheidung meines favorisierten Bereichs, folgte ein weiteres Kennenlerngespräch mit meiner heutigen Vorgesetzten und einer weiteren dualen Studentin, die bereits im Endspurt ihres dualen Studiums war. Beide Gespräche waren einfach großartig – alle waren unglaublich freundlich und transparent gewesen, sodass ich mich gleich im ersten Gespräch pudelwohl gefühlt habe. Der Start meines Studiums rückte immer näher und ich wartete gespannt auf die Rückmeldung und plötzlich war sie da – die ZUSAGE!

Ein tolles Gefühl, welches ich gleich mit meiner Studienberaterin teilte und ihr die tollen Nachrichten verkündete.

Keine drei Tage später, konnte ich den Vertrag unterzeichnen und gehörte offiziell in das IU Team – Employer Branding & Personalmarketing!

Und nun bin ich hier!

Mein Start im Unternehmen verlief total entspannt und unkompliziert. Ich wurde ganz in Ruhe und in meinem Tempo in die verschiedenen Portale, Teams und Themen eingeleitet und lernte direkt alle Teammitglieder kennen, welche mir alle ein Coffee Date einbuchten, um mich im Einzelgespräch noch besser kennenlernen und sich selbst noch einmal richtig vorstellen zu können. Alle begegneten mir sofort auf Augenhöhe und das Gespräch verlor, durch die Duz-Kultur, sofort an Distanz.
Das Onboarding verlief somit rundum positiv und ich habe mich direkt willkommen gefühlt. Mit der Zeit bekam ich einen immer besseren Überblick und direkt das Vertrauen, mich nach kurzer Zeit auch selbst um verschiedene Aufgaben zu kümmern. Bereits seit Sekunde eins, darf ich in sämtliche Bereiche hineinschnuppern und bei Projekten mitgestalten. Ich habe die Chance, bei Bedarf auch den Bereich zu wechseln und je nach Studienmodul, andere Teams zu unterstützen, was sich als tolle Möglichkeit darstellt, soviel Wissen wie möglich mitnehmen zu können. Darüber hinaus besteht bei der IU die Möglichkeit des Homeoffice, welche ich besonders durch Corona gerne wahrnehme und die Freiheit, meine Arbeitszeiten selbst einzuteilen, genieße. Hier zu arbeiten, macht nicht nur Spaß, sondern bietet großen Entfaltungsspielraum, sämtliche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und ein tolles Miteinander.

IMG_2077

Mein Studium ist in Präsenz, findet aber aufgrund von Corona auch teilweise online statt. Ich studiere mit 14 Kommiliton:innen in Köln und habe das System der geteilten Woche. Hierbei bin ich zwei Tage in der Woche in der Hochschule und drei Tage die Woche im Unternehmen. Durch die Größe der Kurse herrscht ein stärkeres Miteinander und ein Zugehörigkeitsgefühl. Wir verstehen uns untereinander und mit den Dozent:innen und Professor:innen super und genießen den Vorteil von interessenorientiertem Lernen und einem einfacheren Austausch. Unsere Module haben wir oft mit anderen Studiengängen zusammen, was den Blickwinkel auf die einzelnen Fächer erweitert und in den Vorlesungen viele neue Ideen sprudeln. Das erlernte Wissen kann in den Praxistagen oft direkt angewendet werden und auch bereits erlernte Fähigkeiten und wichtiges Know-how vom Praxispartner, kann in den Vorlesungen an andere Studierende weitergeben werden und das Lernen für Klausuren erleichtern. Der Einblick in das wahre Arbeitsleben zeigt einem direkt, wie der Beruf in der Praxis aussieht und man hat die Chance, die Theorie direkt mit der Praxis zu verknüpfen, was den Prozess vereinfacht und einem später den Einstieg erleichtert.

IMG_1760

Die Kombination aus Theorie und Praxis war genau die richtige Entscheidung für mich und ich würde es jederzeit genauso wieder machen! 🙂

Erfahre hier mehr über unsere vielfältigen Traineeships